Search
  • Sabrina Luisa

Lanzarote mit Kindern - ein Travel Guide durch meine Heimat.

Mein Kopf denkt Deutsch und mein Herz schlägt Spanisch. Vor allem für meine Insel - Lanzarote.

Dort bin ich geboren, teilweise aufgewachsen und auch wenn ich dachte, dass ich die Insel in und auswendig kenne, habe ich meine Heimat mit meinen 2 kleinen Kindern nochmal komplett neu entdeckt. Meine Ausflugstipps mit Familie habe ich euch hier zusammengefasst.


Warum du Lanzarote besuchen solltest…

Die drittgrößte Insel der Kanaren ist absolut einzigartig. Es sind zwar nur 5 Flugstunden, aber man könnte fast denken, du bist auf dem Mond gelandet.

Die kahle schwarze Vulkanlandschaft wird für immer einen Eindruck hinterlassen.

Wind, Wellen und coole Surfvibes im Norden. Kleine Buchten und glasklares Wasser im Süden. Frischer Fisch und Meeresfrüchte egal wo du hingehst.

Dank dem Künstler und Architekten Cesar Manrique gibt es mehr Kunst, Kultur, Architektur und andere Sehenswürdigkeiten als auf jeder anderen Insel.

Last but not least, auch für die Weinliebhaber gibt es einiges zu sehen und verkosten.


Der Künstler Cesar Manrique (vorne) zusammen mit meinem Papa in den achtzigern


Vor deiner Reise: Alle wichtigen Infos zur aktuellen Corona Lage findest du auf dem Blog von Canary Vibes


Lanzarote Sightseeing Tour


Tag 1 - Richtung Norden:


  • Jameos del Agua - ist eine Vulkanröhre, die durch den Ausbruch des Volcán de la Corona entstanden ist. In dem kleinen See lebt der kleine weiße Albionkrebs den es weltweit nur im dieser Höhle zu sehen gibt. Mit Kindern relativ einfach, aber man muss trotzdem aufpassen, da der See nicht abgegrenzt ist und nur über eine schmale Treppe erreichbar ist. Kinderwagen lieber im Auto lassen und nur die Trage mitnehmen.


  • Cueva de los Verdes - Die Höhle liegt eigentlich in der gleichen Vulkanröhre wie Jameos del Agua, aber man muss kurz mit dem Auto von einem Parkplatz zu dem nächsten fahren. Diese Höhle ist auch nach 20 Besuchen noch einer meiner Lieblings-Attraktionen auf der Insel. Mit kleinen Kindern allerdings nicht sehr einfach. Die Treppen und Wege sind teilweise steil und sehr eng. Die Führung dauert ca. 1 Stunde und Louis hat mit knapp 4 Jahren sehr gut mitgemacht, aber mit Isabella (knapp 2) war es eher anstrengend. Trage nicht vergessen!


Mittagspause in Arrieta - Restaurante Amanecer


  • Jardin de Cactus - Süßer kleiner Kaktusgarten von César Manrique entworfen.

  • Mirador del Rio - Wer auf Architektur steht, ist hier genau richtig. Dieser Aussichtspunkt auf 400m Höhe mit Blick auf die Insel La Graciosa ist ziemlich beeindruckend.






Tag 2 - Richtung Süden


  • Parque Nacional del Timanfaya - Das ist auch nach 20 Jahren immer noch ein Highlight. Ich war auch bestimmt schon 10 Mal da, aber dieses Jahr war noch einmal ganz besonders da ich genauso alt war wie Louis als ich das erste Mal das Wasser aus dem Vulkan spucken gesehen habe!

Die Rundfahrt muss man im geführten Reisebus machen. Der Preis ist inklusive, aber ehrlich gesagt, finde ich die Tour etwas langweilig.


  • Los Hervideros - Von Timanfaya weiter in der Süden richtung El Golfo, aber nicht die erste Ausfahrt nehmen, sondern die zweite, ein paar KM weite. Dieser Weg führt nämlich über die Salinas und Los Hervideros - dort unbedingt auf den Parkplatz fahren und loslaufen. Los Hervideros darf man auf gar keinen Fall missen! Meiner Meinung nach ein absolutes Highlight auf dieser Insel. Von dort aus geht es dann weiter nach El Golfo.

Mittlerweile wird der Hunger sehr groß sein und El Golfo ist der perfekte Ort für das Mittagessen. Es gibt sehr viele Restaurants die alle gut sind. Wir gehen allerdings immer ins Restaurante Costa Azul - ein solides gutes Fisch Restaurant mit wunderschönen Meerblick.


Nach dem Mittagessen das Auto stehen lassen und einfach rechts raus aus dem Dorf laufen. Da ist wieder ein großer Parkplatz mit einem Weg zum Aussichtspunkt zu El Lago Verde, der grüne See (Just Google: El Golfo - Lago Verde)




Kunst & Kultur


  • Fundación César Manrique - Dort lernt man alles über César Manrique und wie er Lanzarote beeinflusst hat. Dank ihm sind die Häuser auf der Insel alle weiß mit den grünen oder blauen Türen.

  • Casa Museo César Manrique - Sein privates Haus im Norden - Haría. Auch das Tal der tausend Palmen genannt,

  • LagOmar - Auch ein absolutes Highlight für jeden der auf Architektur steht. Von César Manrique geschaffen, ist es die perfekte Symbiose aus Architektur und Natur. Die Legende sagt, dass Omar Sharif bei einem Kartenspiel verzockt hat.


Wandern & Vino


  • Caldera de los Cuervos - Der Spaziergang bis zum Vulkankrater hat mit Louis (4) und Isabella (fast 2- eigentlich zu 90% auf Papas Schulter) ziemlich gut geklappt. Wir sind nur Hin und Zurück. Es gibt noch einen längeren Weg rund um den Vulkan zurück. Mit Baby auf jeden Fall eine Trage mitnehmen.

  • La Geria Weingebiet - Führungen und Verkostungen gibt es bei fast jedem Winzer.

  • Must do: bei Sonnenuntergang ein Glas Wein bei Silvia (El Chupadero) auf der Terrasse mit Blick über die Weinberge trinken.


Markt ist… jeden Sonntag in Teguise. Samstags in der Marina Rubicon


Der schönste Strand: Papagayo in der Nähe von Playa Blanca.


Für coole Surfvibes, verbringt einen Tag in Famara!



1 view0 comments